Brauche ich Trauerbegleitung

OLYMPUS DIGITAL CAMERATrauer
Im Laufe unseres Lebens müssen wir immer wieder Abschied nehmen. Ein Leben ohne Verlust gibt es nicht. Immer wieder holt uns die Trauer ein:
Nicht nur wenn wir liebe Menschen durch Tod verlieren, sondern auch wenn sie uns verlassen, aus unserm Leben verschwinden, bei Trennung, bei Scheidung. Kinder werden erwachsen und gehen eigene Wege. Verlust eines Kindes während der Schwangerschaft.

Es gibt viele Formen des Abschieds, wie: Wechseljahre, Pensionierung, Verlust von Arbeit, von Gesundheit, von Jugend, von körperlicher Beweglichkeit. Verlust der Heimat durch Flucht, durch Wechsel des Arbeits- oder Wohnortes. Abschied von Idealen, unerfüllten Hoffnungen, verheimlichte Lebensgeschichten, heimliche Liebe, Familientrauer, ungelebtes Leben. Aber auch der Verlust eines Haustiers kann uns tief treffen.

Trauer erfasst den ganzen Menschen, im Fühlen, Denken und Handeln. Angst macht sich breit, wir können nicht mehr schlafen, unsere Gedanken drehen sich im Kreis, wir sind wie gelähmt, erstarrt oder es bricht gar Chaos aus. Oft wird der Trauer mit Verdrängen, Medikamenten, Alkohol oder Drogen begegnet. Verdrängte Trauer kann uns krank machen, sie ist lebensbehindernd.
Trauer ist aber keine Krankheit. Trauer hat ihre Berechtigung und ist notwendig. Trauer ist eine gesunde aber schmerzhafte natürliche Reaktion unserer ganzen Persönlichkeit auf Verlust und Abschied. Gelebte Trauer muss durchgangen werden.

Trauerbegleitung

Mein  Ziel ist Menschen in Trauerkrisen auf dem Weg durch die Trauer zu begleiten. Es gibt keinen Weg daran vorbei. Meine Begleitung ist keine Therapie sondern vor allem eine Standortbestimmung, welche hilft in einem geschützten Rahmen Klarheit und Ordnung ins Chaos bringen und die eigene Selbständigkeit wieder zu finden. Verdeckte/ verschütteten inneren Kräfte werden wieder entdecken und als Ressourcen, als Quellen für neue Lebensfreude genutzt.
In Einzelberatung oder in  einer geschützten Kleingruppe nähern wir uns im gemeinsamen Gespräch behutsam der eigenen Trauer. Durch klar strukturierte Einheiten, Meditationen und Musik bringen wir die verdrängte Trauer zum Fliessen, erlösen sie aus der Erstarrung, um mit Farben, Klängen und Bewegungen den Gefühlen angemessenen, kreativen Ausdruck zu verleihen. Dadurch lernen wir mit einfachen Ritualen Trauergefühle zu verabschieden und entdecken einen heilsamen Umgang mit der Trauer. Dank der klaren Struktur der Kurse und Seminare  kann Angst und Chaos niemanden überfluten. Sie finden Halt und Orientierung in der stützenden Gestaltung der Seminare.

Wer wird angesprochen

Die Seminare, Kurse richten sich an Betroffene, die spüren, dass sie alleine über die aktuell erlittenen Verluste nicht hinwegkommen können. Für diejenigen die merken dass sie immer wieder „grundlos” traurig sind, aber auch für diejenigen die von alter Trauer behindert werden oder aber vor zukünftiger, zu erwartender Trauer Angst haben. Ebenso an Menschen die zu Mitbetroffenen werden, sei es durch Angehörige, Freunde oder den Beruf.

Top